doTERRA Probiotika / Präbiotika: Was Du wissen solltest

Der neuesten Marktforschung zufolge sind Probiotika in den nächsten zehn Jahren das potenziell am schnellsten wachsende Segment im Bereich der Nahrungsergänzungsmittel – die Gründe liegen auf der Hand. Die Erforschung des Darm-Mikrobioms, dieses komplexen Systems von Bakterien und Mikroben, die unseren Bauch bevölkern, macht zunehmend deutlich, wie wichtig unsere Ernährung für unsere Gesundheit ist. Aber das ist noch nicht alles: Die Wissenschaft hat gezeigt, wie wichtig die Ergänzung unserer Nahrung – insbesondere durch Probiotika und Präbiotika – für lebenslange Gesundheit und Vitalität sein kann.


Deine Darmbakterien und Deine Gesundheit

Das Mikrobiom im Darm wird für Ernährungswissenschaftler immer interessanter, da immer exakter entschlüsselt wird, wie diese Bakterien, Archaea, Viren und Eukaryoten, die sich in unserem Verdauungssystem ansiedeln, die Gesundheit beeinflussen. Einige der neuesten ernährungswissenschaftlichen Erkenntnisse deuten darauf hin, dass die Darmflora Einfluss darauf haben kann, wie komfortabel wir altern, sowie auf unser emotionales Verhalten, unsere kognitiven Funktionen und unser aller Lieblingsthema: die Gewichtskontrolle. Unser Darm ist eine faszinierend komplexe und vielfältige Umgebung. Laut Nature, dem renommierten internationalen Wissenschaftsmagazin, beherbergen gesunde Erwachsene in der Regel über 1.000 Bakterienarten im Darm. Neueste Forschungen deuten darauf hin, dass wir alle einem von drei Enterotypen (die genetisch vorgegebenen Merk- male unserer Darmpopulation) entsprechen, die nicht im Zusammenhang mit Geschlecht, Alter, Nationalität oder BMI zu stehen scheinen. Typ 1 zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an Bacteroides aus, Typ 2 weist eine höhere Konzentration an Prevotella auf und Typ 3 zeigt eine signifikante Anzahl von grampositiven Ruminococcus. Obwohl es eine Reihe von lebensstilabhängigen Faktoren in der Zusammensetzung Deines Verdauungssystems gibt (vor allem die Ernährung), ist es weitgehend genetisch bedingt und kann nach neuesten Erkenntnissen sehr einflussreich sein, wie Dein Körper auf unterschiedliche Ernährungsarten reagiert und welches Ernährungsverhalten für Dich am besten geeignet ist, um eine optimale Gesundheit zu erreichen. Individuelle probiotische und präbiotische Therapien können die Zukunft der Nahrungsergänzung sein.


Probiotisch vs. Präbiotisch

Obwohl sie oft austauschbar verwendet werden und im Darm synergetisch wirken, sind Probiotika und Präbiotika sehr unterschiedliche Dinge. Probiotika sind die gesunden Bakterien, die alle Welt dazu bringen, sich mit griechischem Joghurt einzudecken und mit innovativen fermentierten Lebensmitteln zu experimentieren. Dichte und aktive probiotische Populationen wurden mit der Gesundheit von Verdauungs-, Hormon- und Immunsystem in Verbindung gebracht und verbessern das allgemeine Wohlbefinden.

 

Präbiotika sind unverdauliche Kohlenhydrate – im Grunde genommen eine Klassifizierung von Ballaststoffen, die die Nahrungsgrundlage für die Laktobakterien und Bifidobakterien im Verdauungstrakt sind. Knoblauch, Spargel, Zwiebeln, Artischocken und andere ballaststoffreiche Vollwertkost sind reich an Oligosacchariden, von denen sich die Darmbakterien ernähren, um die gesundheitsfördernde Wirkung zu entfalten. Die neuere Forschung deutet darauf hin, dass die präbiotische Aufnahme eng mit einer gesunden Entzündungsreaktion, der ernährungsbezogenen Bioverfügbarkeit (die unserem Körper ermöglicht, das Beste aus der Nahrung zu ziehen) und der Unterstützung eines gesunden Stoffwechsels verbunden ist. Wenn Du jedoch nicht das Darmvolumen besitzt, um zum Mittagessen einen Teller Gemüse von der Größe einer Pizza zu verdauen, und wenn Dir bei fermentierten Produkten als Beilage zum Abendessen nicht gerade das Wasser im Mund zusammenläuft, dann ist die Ergänzung Deiner Ernährung an 10 Tagen im Monat mit der PB AssistTM+ Probiotic Defense Formula genau das, was Du brauchst.

 

Für die tägliche Unterstützung beliefert PB AssistTM Jr. Sie mit 5 Milliarden lebenden Zellen aus einer einzigartigen Mischung aus sechs verschiedenen probiotischen Stämmen und präbiotischen Fructooligosacchariden mit einem Erdbeer-Melone-Aroma, das sogar Kinder lieben. Diese Formel kann auch helfen, Deine Darmflora im Gleichgewicht zu halten.

 

Eine Ernährung, die sich auf unverarbeitete Vollwertkost konzentriert, hat jedoch noch mehr Vorteile als ihre Nährstoffdichte. Diese Lebensmittel helfen, die Probiotika und Präbiotika bereitzustellen, die notwendig sind, um die Population unseres Darm-Mikrobioms zu regulieren, was Auswirkungen auf die Gesundheit hat. Die Ernährungswissenschaft beginnt dies gerade erst zu verstehen.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0